Tipps für das Facebook-Marketing

In den meisten Unternehmen ist inzwischen angekommen, dass man "irgendwas mit Facebook" machen sollte, um seine Kunden über diesen Social-Media-Kanal zu erreichen. Im Folgenden finden Sie einige Expertentipps, die Ihnen den Einstieg in dieses Medium erleichtern sollen.

Facebook ist mobil

Vielleicht sind Ihnen auch schon junge Menschen aufgefallen, die durch die Stadt laufen oder ihn der Bahn sitzen und dabei ständig nur auf ihr Smartphone schauen. Die Chancen stehen nicht schlecht, dass sie gerade ihre Facebook-Timeline nach neuen Statusmeldungen durchsuchen oder mit Bekannten chatten. Ein großer Teil der Facebook-User benutzt die Seite auf mobilen Geräten und dieser Anteil wird immer größer. Aus diesem Grund sollten Sie Ihre Facebook-Seite auch fit für diese Geräte machen. Dazu schauen Sie sich die Seite einfach auf einem Smartphone an, allerdings nicht in der Admin-Ansicht. Sollte es zu Problemen mit der Darstellung kommen, müssen diese umgehen behoben werden.

Check-ins sind kostenlose Werbung

Falls Sie ein lokales Geschäft betreiben oder ein lokaler Dienstleister sind, sollten Sie ihre Facebook-Fans dazu animieren, die Check-in Funktion zu nutzen, wenn sie bei Ihnen vorbeikommen. Diese Check-ins werden bei den Freunden Ihrer Kunden besonders prominent dargestellt und sind deshalb eine ausgezeichnete Werbung für Sie. Denn es ist erwiesen, dass Nutzer die Entscheidung, wo sie beispielsweise einkaufen, von Empfehlungen ihrer Freunde abhängig machen.

Erreichen Sie mehr Nutzer durch Werbung

Seit einiger Zeit haben Sie als Unternehmen die Möglichkeit, Ihre Posts bei Facebook hervorzuheben, indem Sie dafür bezahlen. Dieses Hervorheben ist sowohl positiv als auch negativ für Ihre Inhalte. Einerseits erreicht der bezahlte Post mehr Ihrer Fans und ist so besonders gut dazu geeignet, den Inhalt einer großen Zahl von Personen bekannt zu machen. Andererseits interagieren User nicht so gerne mit solchen bezahlten Beiträgen. Sie sind also zum Beispiel weniger dazu geeignet, Teilnehmer für eine Umfrage zu finden.

Hashtags funktionieren (noch) nicht

Hashtags funktionieren zwar technisch, jedoch nicht als Marketinginstrument. Ganz im Gegenteil: Untersuchungen haben gezeigt, dass Content mit Hashtags eine geringere Chance hat, sich viral zu verbreiten, und die Nutzer mit solchem Content weniger interagieren. Das hat unter anderem damit zu tun, dass manche Unternehmen automatisiert Nachrichten von Twitter nach Facebook kopiert haben, als Facebook noch gar keine Hashtags unterstützt hat. Deshalb assoziieren viele Facebook-Nutzer auch heute noch Posts, die Hashtags enthalten, mit solchen automatisieren Posts.

Folgen Sie uns auf unseren Social-Media-Profilen

Sometoo® ist eine registrierte Marke der Social Communication Center GmbH & Co. KG

Schreiben Sie uns