Tools zur netzwerkübergreifenden Kommunikation

Marketing über Social Networks ist der Hit, doch langsam aber sicher wird die Anzahl der verschiedenen sozialen Netzwerke unübersichtlich. Es gibt diverse Tools, um mehrere Accounts netzwerkübergreifend zu verwalten. Doch ist deren Einsatz eigentlich sinnvoll?

Eines für alle oder alle mit einem?

Bei den Tools zu Verwaltung mehrerer Social-Media-Accounts gibt es einen grundsätzlichen Unterschied: Sie können mit einem Tool die gleichen Inhalte an mehrere Accounts verschicken oder mehrere Accounts mit einem Tool verwalten. Auch wenn viele Tools eine Kombination aus beidem anbietet, ist es wichtig, den Unterschied zu verstehen. Im ersten Fall schicken Sie den gleichen Inhalt an alle Accounts, im zweiten Fall bietet Ihnen das Tool einfach nur eine gemeinsame Benutzeroberfläche für mehrere Accounts. So können Sie vermeiden, viele unterschiedliche Apps zu verwenden, in die Sie sich immer wieder einloggen müssen.

Und welche Variante bietet sich an?

Soziale Netzwerke sind nicht nur dazu da, Ihre Inhalte zu verbreiten. Sie sollen es auch ermöglichen, mit Ihren Nutzern zu kommunizieren. Und genau hier liegt das Problem der meisten Tools: sie verleiten dazu, den gleichen Inhalt netzwerkübergreifend zu verbreiten, ohne auf die speziellen Bedürfnisse der einzelnen Netzwerke einzugehen. Und so etwas mögen die Nutzer gar nicht. Sie wollen nicht mit automatisierten Nachrichten versorgt werden, sondern mit dem Unternehmen kommunizieren.

Ein Beispiel

Bevor Facebook Hashtags kannte, waren diese schon bei Twitter zu finden und sehr beliebt. Wurde Twitter als Hauptaccount genutzt, dessen Inhalte mit Tools nach Facebook kopiert wurden, erschienen die Hashtags auch im Facebook-Stream, machten dort aber keinen Sinn. Die Nachwirkungen sind bis heute zu spüren. Facebook-Nutzer verbinden Hashtags noch immer mit automatisiert verbreiteten Inhalten und sind weniger dazu bereit, mit solchen Inhalten zu interagieren.

Kommunikationsgedanken nicht vergessen

Falls Sie also eines der vielen Tools zur netzwerkübergreifenden Verteilung von Inhalten benutzen wollen, achten Sie immer darauf, dass die Inhalte trotzdem auch zum Netzwerk passen und Ihre Nutzer nie das Gefühl bekommen, einfach nur mit Kopien abgespeist zu werden. Im Zweifel sollten Sie ihre Social-Media-Accounts nach vergleichbaren Netzwerken gruppieren und jeweils zur Untergruppe passende Inhalte erstellen. Diese können Sie dann mit ruhigem Gewissen netzwerkübergreifend verteilen.

Folgen Sie uns auf unseren Social-Media-Profilen

Sometoo® ist eine registrierte Marke der Social Communication Center GmbH & Co. KG

Schreiben Sie uns